Weingut der Stadt Frankfurt
Weingut der Stadt Frankfurt

Weingut der Stadt Frankfurt

Hier macht die Privatisierung Sinn

Bevor Frankfurt zur „Eppelwei-Metropole“ wurde, war Frankfurt ein großes Weinbaugebiet, bis die Reblaus den Trauben den Garaus machte. Trotzdem werden auch heute noch auf dem Frankfurter Stadtgebiet Weintrauben nicht nur angebaut, sondern auch geerntet. Rund 10.000 Flaschen guten Weines ist der jährliche Ertrag des „Lohrberger Hanges“ – der östlichsten Lage des Rheingaus. Das Weingut der Stadt Frankfurt am Main ist im Gegensatz zu manch anderer Privatisierung vom städtischen Eigentum sinnvoll, weil seitdem keine Defizite mehr erwirtschaftet werden, sondern unter der Regie des Pächters – Winzermeister Armin Rupp – Gewinnanteile in die Stadtkasse fließen.

Paris-Weinlese-1 Paris-Weinlese-3

Michael Paris hilft bei der Weinlese